Die Ziele der Ottakringer Familiengruppe bis 2020

Effiziente Logistik, optimales Service

Aufgrund optimierter Beschaffungswege, abgestimmtem Bestellverhalten und einhergehender Lagerlogistik wird durch systemunterstützte Planungen eine tägliche Tourenoptimierung ermöglicht, die Effizienz innerhalb der gesamten Logistikkette sichert und gleichzeitig den Service für unsere Kunden optimiert.

Status: Der Dieselverbrauch der LKWs konnte im Geschäftsjahr 2018 durch optimierte Tourenplanung im Vergleich zu 2017 um 13% gesenkt werden.


Reduktion des CO2-Ausstoßes um 5%

Die Verringerung des CO2-Ausstoßes ist unser oberstes Ziel und gleichberechtigt mit den Wachstums- und Ertragszielen in der Strategie unserer Unternehmen verankert. Eine 5%ige Reduktion der Gesamtemission bis 2020 (auf Basis der Werte von 2017) mag auf den ersten Blick wenig ambitioniert erscheinen. Zu bedenken sind jedoch die Erfolge der vergangenen Jahre und der kurze Beobachtungszeitraum. Das 10%-Reduktionsziel aus 2016 für die Periode 2013 bis 2017 wurde – bezogen auf den Zeitraum – erreicht und wird somit durch das neue Ziel abgelöst.

Status: Von 2017 auf 2018 konnten die CO2-Emissionen (Gramm je verkauftem Liter Getränk ) um 1,5% gesenkt werden.


Reduktion von Verpackungsmaterial und -gewicht, Wiederverwertung und Recycling

Verpackungsmaterial ist unerlässlich, gleichzeitig liegt es in unserer Verantwortung, den Materialeinsatz so gering wie möglich zu gestalten, Wiederverwendung von Materialien anzustreben und Stoffkreisläufe zu entwickeln, zu nützen und zu verbessern.

Status: Highlight unserer Anstrengungen im Geschäftsjahr 2018 war die erste 100% rePET-Flasche am österreichischen Markt.


Ökostrom für alle Unternehmen der Familiengruppe

Vöslauer bezieht den Strom aus einer eigenen Photovoltaik-Anlage und kauft Strom ausschließlich aus Wind- und Wasserkraftwerken zu. Dadurch hat das Unternehmen die Anerkennung nach der UZ-Richtlinie 46 „Ökostrom“ erhalten. Bis 2020 sollen sämtliche Unternehmen der Ottakringer Familiengruppe auf Ökostrom umgestellt werden.

Status: 2019 ist auch die Ottakringer Brauerei auf Ökostrom umgestiegen und sind beide produzierenden Betriebe nach UZ46 zertifiztiert. Durch die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage am neuen Standort der Del Fabro & Kolarik in Wien-Simmering wird für 2019 der Umstieg auf Ökostrom angestrebt.


Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Schlüssel zu unserem Erfolg. Durch attraktive Rahmenbedingungen und eine gesund erhaltende Unternehmenskultur wollen wir die Voraussetzung für eine geringe Fluktuationsrate sowie wenige Krankenstandstage pro Mitarbeiter schaffen, die beide unter dem österreichweiten Durchschnitt liegen. Zielsetzung ist es, dieses hohe Niveau zu halten.

Status: Im Geschäftsjahr 2018 konnte die Zahl der durchschnittlichen Krankenstandstage leicht gesenkt werden. Entsprechend den allgemeinen Arbeitsmarkttrends ist die Fluktuation in der Ottakringer Familiengruppe etwas angestiegen.