Wesentlichkeitsanalyse

Im Rahmen einer Stakeholder-Umfrage (Handel, Lieferant*innen/Partner*innen, Interessengruppen/Fachöffentlichkeit, Geschäftsführer*innen, Mitarbeiter*innen und Politik/Regularien) und eines Impact-Workshops mit Teilnehmer*innen aus sämtlichen Gesellschaften der Ottakringer Familiengruppe wurden 2018 die wesentlichen Themen zu ökologischen und sozialen Auswirkungen erarbeitet, reflektiert, diskutiert und bewertet bzw. die Sichtweise der Stakeholder abgefragt. Bei der Erstellung der Wesentlichkeitsmatrix wurde die Ottakringer Familiengruppe von einem externen Berater*innen-Team unterstützt. Die wesentlichen Themen aus dem Jahr 2018 behalten nach interner Prüfung auch für das Berichtsjahr 2020 ihre Gültigkeit, somit wurde von einer neuerlichen Stakeholder-Umfrage im Jahr 2020 abgesehen. Nähere Details zu diesem Thema finden sich im Nachhaltigkeitsbericht 2020 auf Seite 17.

Anmerkung: 2020 erlangte der Punkt „Arbeitssicherheit und Gesundheit“ aufgrund der Covid-19-Pandemie mehr Bedeutung, als in der Wesentlichkeitsmatrix dargestellt.

Wesentlichkeitsanalyse